PRENOTA
Home > il Castello

Willkommen im
Castello di Monterado

Gastfreundschaft ist eine Familientradition, unsere Leidenschaft; das Teilen unseres Hauses eine Freude. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, die Türen unseres Schlosses zu ӧffnen um unseren Gӓsten die Mӧglichkeit zu bieten, an einem Ort zu wohnen, an dem die Emotionen der Vergangenheit greifbar sind und der Duft der Geschichte allgegenwӓrtig.

Von den Zimmern des Schlosses aus genießt man ein wunderschӧnes Panorama: Der Blick schweift sanft über die umliegenden Hügel bis zum Tal von Cesano, das sich von der Adriaküste bis zu den Gipfeln des Apennins erhebt. Es ist uns eine Freude, Sie in den Sӓlen und Suiten, die im frühen neunzehnten Jahrhundert von Corrado Corradi, einem der bekanntesten Maler der Region Marken, mit Fresken verziert wurden, zu empfangen.

Unser Wunsch ist es, Sie die bezaubernde Atmosphäre der authentischsten Traditionen der Marken in einer friedlichen und ruhigen Umgebung atmen zu lassen. Wir lieben unser Land zutiefst: Es ist uns ein wahres Vergnügen, Sie in unserem Familienwohnsitz willkommen zu heißen, um hier einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen.

Wir wünschen einen guten Aufenthalt.

Die Geschichte
des Schlosses

Wir blicken auf eine jahrhundertealte und reichhaltige Geschichte zurück. Monterado, auf einem typischen Hügel der Marken gelegen, wurde am 13. Juli 1267 gegründet. Ursprünglich als geschlossene Ortschaft erbaut und mit Wehrmauern befestigt, wurde es dank seiner strategischen Lage, mit Blick auf das Tal und bis zum Meer, Teil des Herzogtums von Urbino und später während der Renaissance Eigentum der Adelsfamilie Della Rovere.

Mehr dazu

Der Salon
der vier Jahreszeiten

Der große Festsaal trägt den Spitznamen "die vier Jahreszeiten", da er mit Fresken, welche die  Verӓnderungen der Jahreszeiten darstellen, frӧhlich geschmückt ist.
Die vier Temperamalereien, deren Darstellungen die jahreszeitlichen Veränderungen widerspiegeln, sind in floralen, geometrischen Rahmen gehalten, die typisch für die napoleonische Zeit sind. Ȕber den Zugangstüren des Raumes sind Dekorationen von kaiserlichen Adlern, gekreuzt mit brennenden Fackeln, zu sehen.

Mehr dazu

Der
Frühstückssaal

Der Speisesaal ist durch seinen Reichtum an Fresken und ihren wunderschӧnen Farben einer der faszinierendsten Räume des Schlosses. Die Dekoration des Gewӧlbes zeigt Szenen einer Hochzeitsprozession aus der mythologischen Geschichte von Bacchus und Ariadne. Der ganze Komplex symbolisiert das Fest, einschließlich Musikinstrumenten, Weinkelche, Blumen und Lorbeerkränze.

Mehr dazu

Der
Billardsaal

Der Billardsaal im Erdgeschoss des Gebäudes bietet den Gästen, die dort übernachten, die Möglichkeit, bei einer Partie angenehme Momente mit Freunden zu verbringen.

Mehr dazu

Die
Bibliothek

Die reiche Bibliothek bewahrt in ihren fein bemalten Regalen aus dem 18. Jahrhundert immer noch zahlreiche historische Objekte und unsterbliche Bücher auf. Der ideale Ort für diejenigen, die sich eine Pause gӧnnen, sich beim Lesen, Kartenspielen oder Schachspielen entspannen wollen.

Mehr dazu

Die antike
Küche

Die antike Schlossküche zeichnet sich durch einen eingemauerten Serviceblock und einen großen Kamin aus dem 19. Jahrhundert aus, der mit einem traditionellen Holzofen verbunden ist. Sie wird heute von unserer Familie genutzt, um gemeinsam an einem Ort zu essen, der an die Atmosphӓre der Kindheit und die kulinarischen Aromen längst vergangener Zeiten erinnert.

Mehr dazu

Relax
Der Wald

Rund um das Schloss befindet sich ein Wald mit Pinien, jahrhundertalten Eichen, Lorbeer und Viburnum, der 1846 von Graf Cerasi gepflanzt wurde. Der private Park ist 17 Hektar groβ und seine schattigen Wege laden dazu ein, die Ruhe des Ortes und Spaziergänge in der Natur zu genießen.

Mehr dazu

Das Gebiet
Das Dorf

Im Herzen von Monterado, gegenüber dem zentralen Dorfplatz, erhebt sich das Schloss. Eingerahmt von alten Häusern, glaubt man hier das emsige Leben derer nachempfinden zu kӧnnen, die sich hier tӓglich trafen.

Mehr dazu